Der Arbeitskreis SOZIALE GEMEINSCHAFT
 Wir stellen uns vor...

Der Arbeitskreis soziale Gemeinschaft hat sich am 20.1.2010 gegründet. Entstanden ist der Arbeitskreis im Zuge der Bürgerbeteiligung mit den Themen Senioren, soziale Kontakte/Gemeinschaft.
Leiter des Arbeitskreises ist Manfred Bucher.
In dem Arbeitskreis treffen sich in unregelmäßigen Abständen Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde. Unsere Projekte

[...weiterlesen]

Notfallrufnummern

Eine Tabelle mit den wichtigsten Rufnummern wurde schon in der Gemeinde verteilt und kann HIER (PDF / 74 kb)  heruntergeladen werden.

erstellt: Jutta Bucher
PDF-Download: Thorsten Schmidt 01.03.2011

 

 

Termine des AK soz. Gemeinschaft

 

Am 29.12.2012 um 10 Uhr findet das Fahrerfrühstück der Mobs Fahrerinnen und Fahrer statt. Interessierte sind herzlich eingeladen um 10 Uhr im Tresor.

 

Am 8.12.2012 lädt der Arbeitskreis um 14 Uhr 30 zu einem Adventscafe ein. Sie sind herzlich willkommen.

 

Dann war da noch: 

[...weiterlesen]

Der Bürgerbus kommt
 Fahrdienst des AK Soz. Gemeinschaft

Seit dem April 2011 hat der Bürgerbus genannt MobS seinen Fahrdienst aufgenommen.
Er fährt jeden Dienstag und Freitag Sprendlinger Bürgerinnen und Bürger zum Einkaufen, zum Arzt, zum Frisör, etc. Die Fahrten sind kostenlos.
Angemeldet werden muss die Fahrt montags oder donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr beim Telefondienst unter der Nummer 06701 2008451.
Weiterhin fährt der MobS sonntags zum Gottesdienst in die Kirche oder zu einzelnen Veranstaltungen wie Spielenachmittage und Ähnlichem. Auch hierzu ist die Anmeldung erforderlich.
Geplant sind Fahrten am ersten Montag im Monat zur Bücherei in Sprendlingen in der IGS.
Das Team nimmt auch Kontakt zu den Nachbargemeinden Welgesheim und Zotzenheim auf, um evtl. den Fahrdienst auf diese Orte zu erweitern.
Haben Sie Zeit und Lust mit zu machen? Wir sind immer auf der Suche nach neuen Fahrerinnen und Fahrern.
Kontakt: Manfred Bucher, Tel. 06701 2668, email jmbucher@t-online.de
 
Das ist unser  MobS Team:
 

Erstellt: Jutta Bucher 10.11.2012

Eingestellt K-H Weller 26.02.11
 

Protokoll vom 31.10.2012
 
 
Protokoll AK Tresor und soz. Gemeinschaft vom 31.10.2012
 
Anwesend: Inge und Karl.Heinz Weller, Ingrid Eder,  Maria und Hardy Brühl, Angelika Lunkenheimer, Rainer Böß, Jörg Baltes, Anneliese Zeller, Gabi Wagner, Jutta und Manfred Bucher
 
Top 1 Termine im Tresor:
                4.11. Via Vinea Wanderung mit Rainer Böß endet im Tresor.
                5.11. AK Stolpersteine 19 Uhr
                5.11. Kerzen gestalten
                10.11. Vernissage Kunstaustellung- bis zum 17.11. Ausstellung
                11.11. Martinsmarkt und Öffnung Touristinfo
                23.11. Piano Abend mit A. Spang.
                               Veröffentlichung im Amtsblatt, Frau Herda meldet es auch der GEMA
                               Inge Weller kauft Blätterteig Fingerfood, Maria Würstchen und Brötchen.
                               Rainer Böß hilft beim „ Verschieben des Touristinfo- Mobiliars“
                               Vorbereitungstreffen am 21.11. um 18 Uhr: Inge, Maria, Manne
                               Preise: 3 Blätterteig 1,50€,   Würstechen 2 €,
                                           Wein 0,2 l 2 €,   Fl Wein 6,50 €, Fl. Wasser 1,50€
                24.11. Fahrerfrühstück
26.11. Landfrauen Bastelabend
28.11. Cafe mit Lesung Bernadette Heim
                Im Amtsblatt wird Fahrdienst vom MOBS angekündigt.
                Kuchen: Inge, Maria, Geli, Jutta
                Ingrid, Geli, Inge, Jutta sind da.
 
    Dezember:
                2.12. Via Vinea Wanderung Manne Bucher endet im Tresor
                5.12. Nikolauswanderung von Rainer Böß ebenso
                8.12. Tafel Cafe- bei der Tafelausgabe werden Handzettel ausgegeben, Ankündigung allg. als Cafe im Amtsblatt
                28.12. Männerabend zwischen den Jahren
29.12. Fahrerfrühstück
 
   Januar 2013
                23. oder 30.1. Kreppelcafe, Termin abhängig vom Seniorencafe der Kirchengemeinden (getrennt davon)
 
   Februar 2013
                23.2. AK Chronik Info Nachmittag
 
 
 
TOP 2 Boden im Nachbarraum
 
Manne spricht mit Jörg Harth Termin ab, damit ein Fachmann dabei ist. Dann werden noch Gerd Stellwagen und Wolfgang Pongs gefragt. Jutta und Manne sind da. Mehr Personen werden für den kleinen Raum nicht benötigt. Die Arbeiten sollen möglichst noch im November erfolgen.
 
 
TOP 3 Infokasten im Außenbereich
 
Es wird diskutiert das Pflanzbeet auf eine quadratische Form zu verkleinern, da es eh oft durch Hundekot verunreinigt ist.
Der Infokasten soll parallel zum Straßenverlauf aufgestellt werden. Der Ortsplan soll von der Bürgersteigseite einsehbar sein. Auf der Straßenseite soll ein Aufdruck Touristinfo und Tresor – Kunst, Kultur, Kommunikation erfolgen. Bei der Aufstellung soll darauf geachtet werden, dass aus der Ulmengasse kommenden Autofahrern die Einsicht auf die St. Johannerstrasse nicht behindert wird.
Zusätzlich sollen Bügel als Fahrradständer angebracht werden ( wie vor der Eisdiele) damit Fahrräder nicht an die Hauswand gestellt werden. Dazu muß ein Teil der Parkfläche wegfallen, am besten soweit, dass der Eingangsbereich zum Tresor frei ist.
Die Vorschläge werden im Bauausschuss vorgestellt.
 
 
TOP 4 Verschiedenes
 
-       Rainer Böß und Karl-Heinz Weller berichten von geplanten Aktivitäten zu 200 Jahre Rheinhessen in  2016.
-       Es gibt eine Anfrage wegen Beteiligung an einem IGB Workcamp. Es ist fraglich, ob wir das von der OG stemmen können.
-       Karl-Heinz Weller berichtet von unserem Antrag und den relativ guten Chancen zu dem Wettbewerb „Zukunftswerkstätten“ des Landes
-       Rainer Böß wird zur Ehrung durch den Landrat mit Verleihung des Ehrenbriefes für sein Engagement gratuliert.
-       Herr John hat bei Maria angefragt, ob er am Martinsmarkt im Tresor seinen Kalender 2013 verkaufen kann.
Das wird einstimmig abgelehnt. Verkauf soll nur den jeweils ausstellenden Künstlern vorbehalten sein.
 
 
 
Protokoll Jutta Bucher
Angebote für Menschen ab 50 / Älter werden mittendrin

Angebot für Menschen ab 50 sind in einem Flyer zusammengestellt, der an alle Haushalte verteilt wurde. Sie können sich HIER (PDF / 319 kb) den Flyer herunterladen.

erstellt: Jutta Bucher
PDF-Download: Thorsten Schmidt 01.03.2011

 

 

Sprendlingen bewegt
  Arbeitskreis "Soziale Gemeinschaft"

1. Infonachmittag im Kunsttresor (alte Sparkasse)

Themen waren:
1. Der Pflegestützpunkt
    Referentin: Marlene Marx, Pflegestützpunkt Bingen für die VG Sprendlingen-Gensingen
    Tel. 06721-917747
 
2. Sicher zu Hause leben mit dem HausNotruf des Roten Kreuzes
    Referent: Matthias Groß, Rotes Kreuz Mainz
    Tel. 06131-269-31
 
3. Sicherheitsthemen für Senioren
    Otto Schmitt, Sicherheitsberater für Senioren im Landkreis Mainz-Bingen
    Tel. 06701-1723
Nachbarschaftshilfe / Themenvorträge

In der ehemaligen Sparkasse fanden folgende Themenvorträge statt:

- am 5.10.2010 Informationsnachmittag zu folgenden Themen:

  1. Der Pflegestützpunkt, Beratungs- und Unterstützungangebote für die Bewohner der Ortsgemeinde, Referentin Marlene Marx vom Pflegestützpunkt Bingen
  2. Sicher zu Hause leben mit dem HausNotruf, Mathias Groß, Rotes Kreuz Mainz
  3. Sicherheitsthemen für Senioren, Otto Schmitt, Sicherheitsberater für Senioren im Landkreis Mainz-Bingen

- am 26.1.2011 Informationsnachmittag zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung:
Der Dipl.- Sozialpädagoge Georg Wörsdörfer vom Betreuungsverein im Caritas Zentrum St. Elizabeth Bingen referiert über das Thema "selbst bestimmt versorgen.
[...weiterlesen]